Magische Realität

Bedeutsame Realität: Wasser ist Quelle des Lebens. Der Mensch besteht aus zumindest 70 Prozent aus Wasser. Was wir von Wasser über das Leben lernen? Magisches!

Wasser ist durchsichtig und klar – zumindest das Trinkwasser in unseren Breitengraden und die diversen Mineralwässer, die es in unseren Geschäften zu kaufen gibt.

– Nur wie ist das mit der Klarheit?
– Ist das, was Mensch sieht das was da IST?
Ist da mehr, als das, was Mensch offensichtlich wahrnimmt?

Wie oft beschränkt sich Mensch auf das, was er sieht. Er glaubt, was er sehen kann – mit freiem Augen natürlich, denn alles andere wäre dann ja unnötige Übertreibung, oder?
Oder nicht? Zumindest habe ich das in meiner Beschäftigung mit Wasser so erfahren.

Neben der Einsicht, dass Wasser nicht gleich Wasser ist, hat mich dieser Umstand vor allem an das Leben erinnert! Ich habe über Wasser Wasser gelernt UND wertvolle EIN-Sichten gewonnen, die mir MEHR zu verstehen geben, als dass sie nur auf das Thema Wasser zu beziehen wären. Nein – ich sehe mich nicht als Wasserexpertin und habe aber Buch– und Geräteempfehlungen (meine Quelle ist der ECAIA ionizer bzw. hatte ich zuvor die Kangen-Maschine getestet), denn vielleicht willst auch Du gerne sauberes, basisches Aktivwasser trinken. Nach etwaigen aktiven Nachlesen wirst Du vielleicht auch erkennen,

Wasser ist nicht gleich Wasser – Sauber ist nicht gleich Sauber

WAS kannst Du mit dieser Wasser-Metapher fürs Leben lernen:

Leben ist nicht gleich Leben – Klar ist nicht gleich Klar
Wahrnehmung ist nicht gleich Wahrnehmung
Wahrheit ist nicht gleich Wahrheit

Das bedeutet, da ist mehr, als Mensch mit freiem Auge sehen kann. Und nein – ich rede nicht vom Universum und den ganzen esoterischen, spirituellen Lehren und Auswüchsen, die kursieren. Wenngleich darf betont sein, dass ich die universellen Gesetze in meiner Arbeit einFLIESSEN (um das Bild des Wassers lebendig zu halten) lasse. Denn Hallo!? Ich hab ja schließlich fleißig aufgepasst in und bin seit meiner Mentaltrainerausbildung bewusster in der Berücksichtigung etwaiger universeller Einflüsse! Aber das ist eine andere Geschichte…

Wie ist das nun von wegen

Leben ist nicht gleich Leben – Klar ist nicht gleich Klar
Wahrnehmung ist nicht gleich Wahrnehmung
Wahrheit ist nicht gleich Wahrheit

Wenn Mensch X NICHT sieht,
– vervollständigt er entsprechend seiner Wahrnehmungsfilter zu einem großen Ganzen und/oder
– negiert das, was er hört, solange er X nicht sieht!

Dass sich Mensch zusätzlich verdünnt um X – sprich gewisse unangenehme Themen – nicht zu sehen, betrübt das Thema Klarheit und Wahrheit natürlich. Wenn wundert es, dass Tabus sich ausdehnen anstatt aufgedeckt zu werden… Ein ungesunder Weg, wie ich SPÜRe.

So ist es Realität, dass es nicht DIE Realität gibt. Das, was in Privathaushalten passiert, hat nur bedingt etwas mit dem zu tun, was sich in den für die Gemeinschaft eingelernten Interaktionsmustern zeigt. DAS, was Mensch offensichtlich (?) – für andere SICHTBAR – ist und tut, KANN von dem abweichen, was betreffende Person unbeobachtet lebt. Das ist nichts Schlimmes und kann dennoch schlimme Auswirkungen HABEN.

Was Dich SELBST anbelangt, kannst Du beruhigt sein (werden), wenn Du (durch das guiDANCE-Training) ganz Du BIST und es KEINEN Unterschied mehr macht, ob Du Dich beobachtest fühlst oder nicht (was nicht heißt, dass Mensch sich bei Intimität, Sexualität beobachten lassen sollte/möchte).

Ein kleines Gedankenexperiment:
Überleg Dir SELBER, ganz und gar aufRICHTIG, ob Du die SPÜRbar gleiche Person bist, wenn Du zu Hause bist oder unterwegs.
– Ist Dein Verhalten den Menschen gegenüber gleichsam wertschätzend?
– Ist das, was Du tust in Übereinstimmung – egal, wo Du bist?
– Oder bricht das etwaig angelegte Korsett auf und der Schwall an Emotionen durch?
Wie sehr sind Emotionen manchmal Munition… Umgekehrt mag es sein, dass Du in manchen Bereichen heikler bist, als wenn Du unterwegs bist.

Hier ein paar Beispiele, in denen Du möglicherweise Dich oder/und andere im Denken und daraus ergebenden TUN (vs. Deinem SEIN!) wiedererkennst:
– Der Haubenkoch oder/und Gourmettester legt sich zu Hause bevorzugt eine Tiefkühlpizza ein.
– Der Etepetete-Mensch, der die öffentliche, saubere Toilette als erstes in wüsten Zustand versetzt und hinterlässt.
– Der fordernde Firmenchef ist zu Hause der liebevollste Vater der Welt.
– Das angebliche Kinder-Hasser-Pärchen, hegt einen unerfüllten Kinderwunsch.
– Person X trennt sich von Person Y und DAMIT hätte niemand gerechnet?
– Der öffentlich Aalglatte-Mensch lebt hinter verschlossenen Türen sehr wohl mit Drogen, Alkohol und/oder Affären.

Das menschliche Denken und damit verbundene Einteilen in Einordnungs- und Bewertungssysteme a lá – gut/schlecht unterstützt diese Negativspirale. Dies wird übrigens von der Gehirnfunktion unterstützt, wie aus Neurowissenschaftlichen Untersuchungen bekannt ist. Dem ist Mensch nicht zwingend ausgeliefert. Er kann vielmehr seine Reflexionsfähigkeit für sich und eine magische Realität nutzen. Mensch ist eingeladen und gefragt, seine Einordnungs- und Bewertungssysteme zu hinterfragen und sie bei Bedarf zur Seite zu stellen, wenn er in einer MAGISCHEN Realität leben will. IN einer magischen Realität wird mehr sichtbar als das, was Mensch auf den ersten Blick sieht… und damit glaubt zu wissen!? Eine magische Realität bietet eine neue Freiheit für ein Mensch-SELBST-Sein.

Wenn Du Dir erlaubst, NICHT zu wissen, ein Beginners mind zu entwickeln, DANN eröffnet sich die MAGISCHE Realität für Dich. Für dieses Umdenken, Neudenken braucht es im Sinne der Ganzheitlichkeit den SPÜRbaren Ansatz. Der Einbezug des Körpers ist zentral, ist er als 365-Tage-Begleiter DER Wissenspool. Die Resonanzfähigkeit des Körpers wird im guiDANCE-Training genutzt, neue Inhalte und Sichtweisen werden IM Körper integriert. Ein Training für ein SPÜRbar besseres Leben!

Du SPÜRst, dass es Dich lockt… weil Du es satt hast, in einem engen Korsett von Einordnungen und Bewertungen zu stecken. Du SPÜRst, wie es Dir den Atem raubt und verhindert ganz Du zu SEIN?

Beginne, Deinem SPÜRsinn zu vertrauen und erlaube Dir Deine aufRICHTIGE Selbstbeobachtung. DAS kannst Du schon heute – ganz egal von weiteren abunDANCER-Angeboten tun. aufRICHTIGE Selbstbeobachtung IST ein zentraler, wichtiger STARtpunkt.

PS: Und übrigens: die Möglichkeit eines kostenlosen 20-Minuten-Erstgesprächs kannst Du von Herzen gerne für Dich nutzen.

PPS: Du willst über neue Blog-Artikel informiert sein? Wie wäre es mit dem abunDANCER-Blog-Newsletter? Blog-News only!