Morgenseiten

Mit Julia Cameron´s Anregung der „Morgenseiten“, hat sich für mich eine neue Lebendigkeitsqualität ergeben. Vielleicht magst Du diese Inspiration aufgreifen?

WAS sind die Morgenseiten genau?
Wie kannst Du Dir die Morgenseiten vorstellen?
Wo kannst Du mehr über diese Praxis der Morgenseiten erfahren?

Also – eines nach dem anderen. Beginnen wir von HINTEN. 😉

Die Technik der Morgenseiten entstammt dem Buch „Der Weg des Künstlers“ von Julia Cameron. In ihrem Buch sind die TÄGLICHEN Morgenseiten neben EINEM Künstlertreff pro Woche wesentlicher Bestandteil dieses 12-Wochen-Programms, zu dem Julia Cameron in ihrem Buch einladet. Als ich das Buch 2007 von meiner Herzensfreundin Ana Znidar bekommen habe, sah ich nur einen Mega-Aufwand MIT dem Buch und hab es vorerst beiseitegelegt. Dabei sind Morgenseiten soooooooooooo einfach umsetzbar – theoretisch.

Die Morgenseiten erklären sich fast von selbst: allmorgendlich wird eine Seite Papier mittels FreiSchreiben vollgeschrieben. Was immer kommt, völlig unzensiert, befreit von kritischen Stimmen und ohne Veröffentlichungsanspruch, wird in einem Fluss, ohne Absetzen des Stiftes auf diese tägliche Seite geschrieben. Tag für Tag – immer wieder aufs Neue. Es ist für mich DAS Zähneputzen-Ritual für den Geist! Ein Ritual, das ich seit 29. März 2014 täglich praktiziere.

Du merkst – es hat also doch fast nochmal 7 Jahre gedauert, diese tägliche Praxis für mein Leben aufzugreifen und einzuführen. Obwohl meine Begeisterung fürs Freischreiben schon lange vorher vorhanden war. So kannte ich Ana´s Schreibeinladungen aus ihrem Short Story Workshop und war begeistert von dem Freewriting, wie sie es nennt. Es hat sich quasi aufgedrängt mit ihr Nia-Writing-Playshops anzubieten und doch… das Buch mit der Morgenseiten-Empfehlung ist weiter gelegen.

Mir AUSSERnatürlich Zeit zum FreiSchreiben zu nehmen?
Hm….
SO einen MEHRwert sah ich darin nicht.
Für meinem Produktivitätsanspruch fehlte es mir anfänglich an Argumenten, die FÜR eine Morgenseiten-Praxis sprachen.
Tja – weil das Hirn auch immer überzeugt werden möchte…

Anfänglich verhindernd und letztlich wundervoll ordne ich meine in mir liegende Konsequenz ein, die sagte:  „Wenn ich das 12-Wochen-Programm mache, dann will ich es durchziehen!“

Und zum Glück hab ich das dann! Falls DU die 12-Wochen durchziehen möchtest, kannst Du mich bei Bedarf als Sparingpartnerin buchen – wann immer Du SPÜRst, dass Du eine Einzelstunde brauchst.

Die Morgenseiten können in jedem Fall UNABHÄNGIG von den 12-Wochen DEIN STARt sein! Der STARt in mehr Lebendigkeit…. Etwas, das ich mir ermöglicht HABE! Etwas, was DU DIR ermöglichen KANNST!

Inzwischen weiß ich einmal mehr SPÜRbar um die Kraft und den Wert der Morgenseiten bzw. das FreiSchreiben. Durch sie erlebe ich eine Freiheit, eine Befreiung, eine Bestärkung und Möglichkeit für Klarheit und Entscheidungsfindungen. Wenn DAS nicht genug Gründe sind!?

Zudem: All diese positiven Nebenwirkungen sind nicht nur für mich SPÜRbar geworden sondern ebenso für meine Umgebung von Vorteil. 😉 Fragt meinen Mann! DER kann definitiv bestätigen, dass sich das Klima DURCH meine Morgenseitenpraxis positiv geändert hat. 😉 Selbst meine Tochter, die diesen Vorher-Nachher-Vergleich nicht so SPÜRbar hat, beweist durch ihren Respekt meiner Praxis gegenüber, DASS meine FreiSchreibzeit im System anerkannt ist. Und das bereits zu meiner STARtzeit, wo sie noch ein Kleinkind war.

FreiSchreiben hat mir die Möglichkeit einer SELBSTbegegnung eingeräumt, in der ich mich aufrichtig, ehrlich und wahrhaftig mitteilen kann und die Ereignisse des Lebens in Anbindung mit mir verdaue. FreiSchreiben heißt für mich MIT-MIR in Kontakt sein. Mit-Mir in Kontakt sein heißt, mit dem wichtigsten Menschen in meinem Leben in Kontakt sein und so immer wieder aufs Neue erfahren, WAS es gerade braucht, um meiner Lebendigkeit Raum zu geben.

Wie steht es mit Deinem Kontakt mit Dir?
Wie ist Deine Beziehung zu Dir? Deinem Körper? Deinem Inneren?

Beziehungsqualität ermöglicht Lebendigkeitsqualität!

Wenn Du Lust hast, Deine Beziehung zu Dir, Deinem Körper zu stärken und so mit Dir und Deinem Inneren gut verbunden zu sein, kann FreiSchreiben ein erster Schritt sein.

Klingt einfach?
Klingen schon…. UND möglich!

Ob einfach jetzt gleich ein Blatt Papier herholen und loslegen, einen der FreiSchreibTage buchen, das Buch „Der Weg des Künstlers“ besorgen und bei Bedarf mich als Sparingpartnerin buchen – DAS sind unmittelbare Möglichkeiten.

Wenn Du für Dein Einlassen noch den STARtkick brauchst, dann melde Dich für ein guiDANCE. Dort gibt es Anleitungen, die DEINER individuellen körperlichen und energetischen Ausgewogenheit dienen.

Welche Möglichkeit Dich auch immer anspricht – es liegt an Dir, Dich zu entscheiden, JETZT zu STARten, Dich FÜR DICH zu entscheiden. Für DEINE SPÜRbare Lebendigkeit – in guter Beziehung mit Deiner GANZheitlichkeit!

PS: Du willst über neue Blog-Artikel informiert sein? Wie wäre es mit dem abunDANCER-Blog-Newsletter? Blog-News only!